Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
19. Juni 2009 5 19 /06 /Juni /2009 17:41

Was zum Teufel ist eine Chaos Queen? Eine Frage, die sich sofort stellt, wenn der Titel des neuen Albums von Kristina Bach ins Bewusstsein vorgedrungen ist. Für Kristina Bach ist der Titel ihres neuen Werks "Tagebuch einer Chaos Queen" ein ganz persönliches Leitmotiv. "Ich bin einfach eine Chaos Queen. Ich lebe für die Musik, schreibe Songs und Texte, stehe regelmäßig auf der Bühne, produziere Künstler im Studio und habe jetzt auch noch ein eigenes Label, das ich manage. Bei soviel Action geht das Alltagsleben oft im Chaos unter und ich weiß oft nicht mehr wo mir Kopf steht", gewährt uns Kristina Bach einen Blick hinter die privaten Kulissen. "Aber so bin ich", fügt sie noch lachend hinzu. "Und es ist ja bekannt, dass nur im Chaos Sterne geboren werden."

Und strahlende "Hitsterne" dringen bei dem aktuellen Album gleich im Dutzend ans Ohr. Das Erfolgsgeheimnis der neuen Lieder ist sicher, dass sich Männer und Frauen gleichermaßen angesprochen und berührt fühlen können. Die Gründe hierfür sind die Ehrlichkeit der Texte und das Talent eingängige Melodien zu schreiben oder bei anderen Schreibern zu erkennen. Ein Fähigkeit, die für den Erfolg der Künstlerin als Sängerin, Schreiberin und Produzentin von nicht zu unterschätzender Wichtigkeit ist.

Kristina Bach ist als Frau in einer "Männerdomäne” einzigartig weil total unabhängig. Es war ein langer steiniger Weg durch den gefahrvollen Parkour der Schlagerwelt bis zu dem Punkt, wo sie alles selbst bestimmt regeln und angehen konnte. Sie hat sicher auch Lehrgeld bezahlt. Doch am Ende hat sich ihre Unabhängigkeit von Produzenten, Schreibern und Managern gelohnt. Schon seit Jahren schreibt, produziert und trifft sie die Auswahl ihrer Songs selbst. Ihre Musik lebt von Authentizität, Sinnlichkeit, Lebenslust und fröhlichem Partyfeeling mit extrem hoher Fieberkurve. Mit ihrem neuen eigenen Label B*M*G* (Bach Music Group) startet die charismatische Sängerin nun auf allen Ebenen durch. Neben ihren eigenen Alben will sie sich dort auch verstärkt dem Nachwuchs widmen. Denn was nur wenige wissen, Kristina Bach macht es sich schon viele Jahre zur Aufgabe, Talente zu fördern. So geschehen 1992, als sie die Sängerin Michelle entdeckte und zum Erfolg führte. 1996 folgte Popstar Jeanette Biedermann. Sämtliche Erfolgsalben von Jeanette stammen aus der Feder von Kristina Bach. Jetzt gerade hilft sie der Gruppe "Die Cappuccinos" auf die Beine. Auch hier hat sie fast alle Songs geschrieben und die Auguren der Schlagerwelt sehen wahrhaft Großes auf den deutschen Musikmarkt zukommen.

Erfolge hat Kristina Bach schon nahezu für zwei Leben eingefahren. Neben zahlreichen ECHO-Nominierungen wurde die Künstlerin u.a. mit der "Goldenen Stimmgabel”, der "Silbernen Muse” und dem "Goldenen Mikrofon” ausgezeichnet. Jedes ihrer bisher 14 veröffentlichten Alben konnte sich in den deutschen Verkaufscharts der Top 100 über mehrere Wochen platzieren. Eine echte Sensation war dabei ihr Einstieg in die "US-Billboard-Charts” mit ihrer Interpretation des Musical-Titels "Phantom Of The Opera", wo sie sich mehrere Wochen unter den Top 20 behaupten konnte.

Auch auf "Tagebuch einer Chaos Queen" überzeugt Kristina Bach mit zündenden Schlagerhits, die textlich wie musikalisch ihre ganz eigene Welt zeichnen. Angefangen beim Titelsong, der mit lustigem und liebevollem Augenzwinkern Einblick in den normalen Bachschen Alltagswahnsinn gewährt, mit der fröhlichen Erkenntnis, dass ihr Partner zum Glück die Chaoswelt für sie regelt. Einen Blick zurück und gleichzeitig nach vorn gewährt der emotionsgeladene, ehrliche Song "Du warst doch mal mein Mann". Liebe, Glück, Streit, Enttäuschungen und am Ende die Scheidung, auch diese Story füllt das "Tagebuch der Chaos Queen". Am Ende steht aber der Wunsch, dass man sich wieder die Hand gibt und gute Freunde bleibt. Ein weiterer potentieller Singlekandidat ist das fröhliche Liebeslied "Ich wär so gern unvernünftig". Wer nach dem Schlagersound von morgen sucht wird hier fündig. Poppig, dancig und mit einem eingängigen Mitsing-Refrain versehen steht der Song exemplarisch für die hohe Qualität des modernen Bachschen Songwritings.

Im krassen Gegensatz hierzu steht der Song "Ein Sonntag im Pyjama". Kuschelig und mit einem Hauch Erotik ruft das Lied jeden Tag zum "Kuschel-Sonntag" aus. Aber auch Partysongs sind auf dem Tonträger zu finden: Eine Mischung aus Partyfeeling und geheimen Liebesgefühlen verströmt zum Beispiel der Titel "Der letzte Schmetterling (Fly Away)". Hier geht es um eine kurze aber heftige Liebesaffäre, um ein süßes Geheimnis, das leise und in Schönheit wie ein "Schmetterling" davonfliegt. Höhepunkte des Albums sind aber sicher auch die grandiosen Balladen wie "Wenn die ganze Welt noch heute untergeht" oder der monumentale Schlusssong "Bis unser Leuchtturm nicht mehr brennt". Hier kann Kristina Bach zeigen, was sie gesanglich zu leisten imstande ist. "Balladen sind für mich etwas ganz Besonderes", plaudert sie aus dem Nähkästchen der Studioarbeit. "Bei diesen Songs läuft es mir schon bei den Aufnahmen oft kalt den Rücken runter, hier kann ich meinen Emotionen wirklich freien Lauf lassen und zeigen, was ich gesanglich drauf habe."

Und so folgt Hit auf Hit auf Hit…"Tagebuch einer Chaos Queen" berührt, verführt oder macht einfach gute Laune. Wer immer deutschen Schlager liebt, der muss diese besondere Schlager-Album haben.
Quelle: Koch Universal Music

Links:
www.kristina-bach.de
www.kristina-bach-spiel.de

Kristina Bach
Das Album "Tagebuch einer Chaos Queen"" (Best.-Nr. CD 2709371) ist ab 19.06.2009 im Handel erhältlich.

 



Diesen Post teilen
Repost0
19. Juni 2009 5 19 /06 /Juni /2009 17:32

Franziskas Karriere begann an einem Sonntagmorgen. Es war im Sommer 2007. Das damals 14-jährige Mädchen hatte bis dahin im Duo mit ihrem Vater zusammen schon einiges an Bühnenerfahrung gesammelt und gerade ihren neuen Titel als Solistin aufgenommen: „Sommergefühl“. Ein fröhliches, unbeschwertes Lied, das mitriss. Nun startete die TV-Sendung „Immer wieder sonntags“ gerade einen Newcomer-Wettbewerb, der sich durch den ganzen Sommer ziehen sollte. Gleich zur ersten Folge davon wurde Franziska mit ihrem „Sommergefühl“ eingeladen. Sie gewann und durfte noch mal antreten. Und gewann noch mal. Und noch mal. Das Ende vom Lied: Franziska wurde mit zwölf (!) Siegen zur „Sommerhit-Königin 2007“ gekrönt und startete damit eine phantastische Karriere, deren Highlights bisher der Top 50 – Chartentry mit der Maxi-CD „Sommergefühl“, die Veröffentlichung des Debüt-Albums „Nur geträumt“ und zahlreiche Tourneen und TV-Auftritte in großen Samstagabend-Shows waren.

Die „große Kleine“ ist jetzt endlich wieder zurück: Mit „Erzähl mir von der Zärtlichkeit“ präsentiert Franziska im Frühjahr 2009 ihr zweites Album. Der Albumtitel verrät es schon: In Franziskas Leben hat sich was getan! Auf dem ersten Album wurde „Nur geträumt“; die neuen Träume auf dem zweiten Album werden eine Nummer größer und auch eine Spur konkreter. Franziska wird erwachsen, und mit ihr auch die Themen, die in ihrem jungen Leben eine Rolle spielen. Zwei Jahre nach dem erfolgreichen Debüt mit „Sommergefühl“ ist aus der Schlagerprinzessin ein selbstbewusster Teenager geworden. Franziska sucht sich sehr genau aus, worüber sie singen will und was ihr am Herzen liegt. Hier kommt eine sehr eigenständige Sängerin auf uns zu! Jungs sind interessanter geworden, Flirten gehört schon fast zum Alltag. Dass Franziska da auch freche Seiten an den Tag legt, überrascht niemanden, vor allem wenn diese frechen Seiten so hitverdächtig klingen wie im Discofox „Einfach Wahnsinn“ oder in „Immer wieder“, Franziskas Chartsingle vom Sommer 2008, die natürlich auch auf dem Album zu hören ist. An anderer Stelle verrät uns die traumhafte Ballade „Wie viele Wunder hat ein Jahr“, dass bei allem Selbstbewusstsein auch viel Unbekanntes im Teenager-Leben eine Rolle spielt; Dinge, die man nicht erklären, sondern die man nur erleben und erfühlen kann und die vorher auch nicht zur Ruhe kommen werden. Franziska nennt das Ganze „Diese Wahnsinns- Sehnsucht“. Und mit dem verträumten Titelsong „Erzähl mir von der Zärtlichkeit“ wird es direkt ein bisschen sinnlich.

Dass es vom „allerersten Kuss“ bis zum ersten Patzer in Sachen Liebe nur ein kleiner Schritt sein kann, davon berichtet der witzige Ohrwurm „Der Himmel weiß…“. Aber manchmal hat man ja auch Glück und es geht doch alles gut. Dann schlägt das junge Herz „Für dich und immer wieder dich“. Und das ist auch das Grundgefühl des Albums: Die Songs sind positiv und unbeschwert, wenn man nicht sogar sagen kann: Es sind glücklich machende Songs. Daran hat sich nämlich nichts geändert und es soll sich auch nichts ändern. Franziska mag es so. Allerdings geht’s nicht in all ihren Liedern um die Liebe. Die neue Single „Heute, hier und für immer“, die schon seit einigen Wochen im deutschen Rundfunk läuft, ist anders: Ihr Text ist ein Appell an die Menschlichkeit, verpackt in eine Geschichte, die jeder von uns kennt, der schon einmal durch die Stadt gelaufen ist und die Augen offen gehalten hat. Dazu kommt wie immer Franziskas sanfte, berührende und unverwechselbare Stimme - „Heute, hier und für immer“ ist einer der Titel, die gerade dabei sind den Schlager-Frühling 2009 entscheidend mitzuprägen. Einen potentiellen Nachfolger für den Sommer gibt es auch schon: Mit „Hallo Tag“ spielt Franziska dem jungen Morgen einen so frischen Gruß zu, dass nicht nur die Sonne, sondern auch das Herz aufgeht.

Neben Franziskas Produzenten Billy King haben Hit-Garanten wie Tommy Mustac, Tobias Reitz, Kristina Bach und Curt Gerritzen am Album „Heute, hier und für immer“ mitgearbeitet – Profis ihrer Zunft, bei denen die 16-Jährige sich wohlfühlt. Das ist ihr auch wichtig, genau wie ihren Eltern und hier insbesondere ihrem Vater Olaf Katzmarek, der sie managt, bei allen Terminen betreut und der gemeinsam mit Produzent Billy King, Co-Managerin Rosita Blank-Luebbe und der Plattenfirma Ariola (Sony Music) für die Umsetzung von Franziskas musikalischen Wünschen sorgt. Bei allem Medienrummel ist Franziska jedoch geblieben wie sie war: Unbeschwert, unkompliziert und mit beiden Beinen auf dem Boden der Tatsachen. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit den Freundinnen oder mit den Tieren auf dem Bauernhof der Familie in Almsdorf / Saalkreis in der Nähe der Rotkäppchen-Stadt Freyburg an der Unstrut. Daran können auch lukrative Tourneen und Fernsehauftritte nichts ändern. Trotzdem macht sie beides gern und kann sich auch jetzt wieder auf viel TV- und Live-Präsenz freuen. Mit im Gepäck: das neue, phantastisch gelungene und sehr viel versprechende Album „Erzähl mir von der Zärtlichkeit“.
Quelle: Julia Griese / Ariola

FRANZISKA LIVE
„Hit auf Hit“ - Die Tournee / Einzeltermine
21.06.2009 Tangermünde
11.07.2009 Prenzlau RBB-Veranstaltung
12.07.2009 Barnstädt
25.07.2009 Strass Zillertaler Opern Air 23.-26.7.2009
09.08.2009 Prösen
22.08.2009 Reuth/Tag der Vogtländer
23.08.2009 Besenlaublingen Parkfest
18.09.2009 Millstadt Nockalm Fest
19.09.2009 Millstadt
20.09.2009 Friesoythe
17.10.2009 Freital
06.11.2009 Annaberg-Buchholz Silberlandhalle

Österreich-Tour
26.06.2010 A-Tulfes
10.07.2010 A- Axams
17.07.2010 A-Silbertal

Links:
www.franziska-musik.de
www.ariola.de

Diesen Post teilen
Repost0
19. Juni 2009 5 19 /06 /Juni /2009 17:24

Die am 19.06.09 erscheinende neue Single „Maria Maria“ hat Achim Petry mit seinem bewährten Team aus Helmuth Rüßmann und Vater Wolfgang Petry produziert. Überraschend besonders und mit einigen neuen und interessanten Einflüssen gespickt, liefert Achim Petry trotz alledem das ab was drauf steht – Petry Sound.

Ab Mitte Mai 09 wird Achim Petry bei mehr als 20 Terminen das Mittelmeer zum kochen bringen. Im letzten Jahr spielte er mit seiner Band über 100 Live-Termine und wie schon 2008 wird er das Oberbayern auf Mallorca aufmischen und mit seiner nun schon fast altbewährten Stimmung die Nacht zum Tag machen.
Quelle: Dagmar Ambach Agentur TexTour

TV:
28.06.09 – Immer wieder sonntags - ARD (11.00h)
30.08.09 – Hessentag - HR
05.07.09 – Fernsehgarten - ZDF(10.45h)
14.08.09 - Fröhlicher Feierabend – SWR

Live:
12.06.09 - Mallorca - Oberbayern
13.06.09 - Thale - MDR Sachsen - Anhalt - Tag m. Band
16.06.09 - Kaarst - Schützenfest
19.06.09 - Mallorca - Oberbayern
20.06.09 - Bernstadt a.d. Eigen - 775 Jahrfeier m. Band
26.06.09 - Mallorca - Oberbayern
04.07.09 - Lauenburg - Ellermann Spezial
10.07.09 - Mallorca - Oberbayern
12.07.09 - Frankfurt (a.d. Oder) - HanseStadtFest m. Band
17.07.09 - Mallorca - Oberbayern
18.07.09 - Damp Ostseebad m. Band
24.07.09 - Mallorca - Oberbayern
31.07.09 - CH - Flumserberg - Schlager Open Air m. Band
01.08.09 - Glatten - Sportwoche Glatten m. Band
05.08.09 - SWR Tour de Ländle
07.08.09 - Mallorca - Oberbayern
14.08.09 - Mallorca - Oberbayern
21.08.09 - Mallorca - Oberbayern
22.08.09 - Spergau - Jahrhunderthalle m. Band
28.08.09 - Mallorca - Oberbayern
04.09.09 - Eibau - Neueibauer Oktoberfest m. Band
05.09.09 - Mallorca - Oberbayern
11.09.09 - Mallorca - Oberbayern
12.09.09 - Eisenhüttenstadt - Open Air m. Band
18.09.09 - Köln - 1. Kölner Oktoberfest
19.09.09 - Köln - 1. Kölner Oktoberfest
25.09.09 - Köln - 1. Kölner Oktoberfest
26.09.09 - Köln - 1. Kölner Oktoberfest
02.10.09 - Mallorca - Oberbayern
06.10.09 - Warburg - Oktoberfest
09.10.09 - Mallorca - Oberbayern
23.01.10 - Hartha - Harth Arena
30.01.10 - Köln - Rheinterassen Tanzbrunnen

Bitte beachten Sie auch www.achimpetry.de

Diesen Post teilen
Repost0
19. Juni 2009 5 19 /06 /Juni /2009 17:11

Im Leben könnte man auf vieles verzichten und würde es nicht unbedingt vermissen. Bis auf eine Sache, die so essenziell ist, dass sie Menschen einzigartig macht und ohne die das Menschsein ziemlich langweilig wäre: die Bilder in Gedanken.

Bilder, die das eigene Leben dokumentieren. Schöne und weniger schöne Momente, Erlebnisse und Erfahrungen, die das Leben erst lebenswert machen und die man so wunderbar mit anderen teilen kann. Ania Jools, die 22-jährige Sängerin aus München, öffnet nun auf ihrem Debüt „Bilder von mir“ ihr ganz persönliches musikalisches Bilderalbum: Eine private, fast schon intime Auswahl an zwölf lebendig gewordenen Motiven, die in changierenden Farbtönen vom Leben, von der Liebe und den Gedanken - denen die junge Musikerin so gerne nachhängt - erzählen.

So vielschichtig und bunt wie das Album daherkommt, ebenso lebendig und facettenreich war auch der Entstehungsprozess. Ania Jools, die Person hinter den Geschichten und Stimme der Songs, ist unbestreitbar die Protagonistin von „Bilder von mir“. Ihre soulige, sofort wieder erkennbare Stimme, haucht den Songs sanft Leben ein, um sie schon kurz darauf mit ungeahnter Kraft auf die Probe zu stellen. Doch gefühlvolle, ausdrucksstarke Musik braucht ebenso gefühlvolle Texte. Umso besser, wenn sich Musiker dann nicht auch noch hinter abgetragenen englischen Popklischees verstecken, sondern wie Ania Jools mit geistreich-charmanter Lyrik in deutscher Sprache auftrumpfen. Aus diesem Grund stehen hinter Ania Jools auch eine Menge Freunde und Mitmusiker, die dieses Album – für Ania der größte Traum, der nun in Erfüllung gegangen ist - erst möglich gemacht haben. Allen voran Produzent Gunnar Graewert, der bereits der bayerischen Songwriterin Claudia Koreck im wahrsten Sinne des Wortes Flügel verliehen hat und auch für Annett Louisan und Patrick Nuo schreibt. Graewert hörte sich die Geschichten der Sängerin in aller Ruhe an und verwandelte sie in musikalische Momentaufnahmen, die er dann mit viel Liebe in Anias Album klebte.

Hinter der oberflächlichen Leichtigkeit der Songs steckt allerdings jede Menge harter Arbeit und mit Sicherheit hat Graewert dafür nicht wenige Fotoecken verbraucht, den endgültigen Stil des Albums zu bestimmen. Ania swingt, Ania rockt, Ania gibt sich verletzlich - immer aber wirkt sie mondän. Die Wandelbarkeit der Künstlerin verblüfft vor allem beim Blick auf ihr junges Alter. Ania wechselt das stimmliche Fach in Sekundenbruchteilen, beherrscht den rauchigen Bar-Blues genau wie die entspannte Pop-Ballade und betanzt mit Leichtigkeit jedes musikalische Parkett - auf High-Heels ebenso trittsicher wie in Chucks.

Für ihr Album konnte Ania nicht nur auf ausgewählte Musiker zurückgreifen, sondern auch auf prominente Ideengeber. Neben Claudia Koreck, die die Texte zu „Bilder von ihr“ und „Fang mich“ beisteuerte, griff auch Frank Ramond, der Kopf hinter den Texten von Annett Louisan und Roger Cicero, zur Feder und schrieb die Worte zu „Fühl’ das Leben nur bei Dir“.
Anias persönlicher Lieblingssong auf „Bilder von mir“ ist übrigens „Du lebst“ - die Auseinandersetzung mit dem Phänomen, dass das Leben nach dem schmerzlichen Verlust einer geliebten Person - trotz aller Trauer - einen neuen Sinn bekommt. Doch solange die Bilder aus Anias Album vorbeiziehen, vergisst man alle Sorgen, nimmt man Platz im abgerockten Cabrio aus „Weit weg“ und fährt auch im tiefsten Winter voller Sehnsucht in sommerliche Gefilde.
Quelle: Jan Biehler Ariola

VÖ: 19.06.2009

Links:
www.aniajools.de
www.ariola.de

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Jäntsch Promotion
  • : Jäntsch Promotion - bietet professionelle Onlinepromotion auf Presse- und Schlagerseiten. Hier wird auf Qualität geachtet. Die PR Agentur wurde im November 2006 gegründet. Die Inhaberin Daniela Jäntsch ist Miglied im deutschen Fachjournalistenverband Berlin, Ressortleitung / Redaktion auf www.Perfect4all.de und in der Bildjournalistik tätig. Weitere Informationen finden Sie auf: www.jaentsch-promotion.de und www.danielajaentsch.jimdo.com
  • Kontakt

Suchen

Archiv

Seiten

Links