Overblog
Folge diesem Blog Administration + Create my blog
20. Juni 2012 3 20 /06 /Juni /2012 00:02
http://pressemitteilung.ws/files/nikolas.jpg
Nikolas ist gebürtiger Münsteraner. In einem früheren Leben war der Wahlsalzburger Bankkaufmann, aber diese Zeiten sind jetzt vorbei. Er will die großen Bühnen der Schlagerbranche stürmen und das Publikum erobern. Mit seiner neuen Single „Das Leben ist schön" erobert er zumindest schon einmal unsere Redaktion für sich.
 
Nach einer professionellen Gesangsausbildung machte der Westfale sich Anfang 2009 auf in die Musikermetropole Salzburg und startete das Projekt „Solokarriere".
 
Mit dem erstklassigen Produzententeam Mike Rötgens und Dirk Fiebig und den Titel „Auf unserm Stern" und „Komm mit... (mein Paradies)" fing alles an. Beide Titel wurden bereits sehr erfolgreich auf vielen Samplern und natürlich als Download veröffentlicht.
Die befreundeten Studios „2 for you Music" in Österreich und „Forfeetmusic" in Deuschland sind heute sein musikalischer Heimathafen. Leichtfüßig und Lust auf mehr machend, so kommt die erste Single-Auskopplung „Das Leben ist schön" aus seinem gleichnamigen - Ende September - erscheinenden Album daher.
"Das Leben ist schön”, wenn man es mit den Augen von Nikolas betrachtet! Diese leiht der Sänger jedem Interessierten in Form eines Videos auf: www.toughmusic.com/nikolas/.

Es vermittelt einen ersten Eindruck vom Titel und vom Künstler. Ein Titel, der zeigt wie schön das Leben sein kann, wenn man es leicht nimmt und die Augen offen hält, für die angenehmen Seiten des Lebens. Eine Melodie, die ins Ohr geht. Ein Künstler, der seriös und doch mit jeder Menge Leidenschaft für seine Musik zu begeistern versteht. Unterstrichen wird das ohnehin schon wunderbare Paket mit einem strahlenden Lächeln und Augen, die verführen realistischen Träumen nachzuhängen.

Auf das Album "Das Leben ist schön” Ende September diesen Jahres sind wir jetzt jedenfalls total gespannt und zählen bereits die Stunden bis dahin.
Quelle: Presseagentur Pierson
 
Weitere Informationen: www.nikolas-musik.de
 
 
 
Diesen Post teilen
Repost0
10. Juni 2012 7 10 /06 /Juni /2012 16:48
http://pressemitteilung.ws/files/melaniejaeger.jpg
Wenn Melanie Jaeger, die junge, charmante Sängerin aus Berlin, mit ihrer neuen Single zu „Baila, Baila" auffordert, kann sich der Zuhörer nur schwer dieser rhythmisch dynamischen und ausdrucksstarken Musik erwehren. Der Latino Disco Groove versetzt den Körper unwillkürlich in Bewegung und lässt den Urlaubsgefühlen freien Lauf. „Es gibt nichts, was mich hält…" heißt es in diesem Lied und so ist auch der Titel Ihres Debut Albums. Sicher wird auch die neue Sommer-Single „Baila, Baila" von Melanie Jaeger an den Erfolg ihrer letzten Scheibe „LUNA" anknüpfen, mit der sie über mehrere Wochen in den österreichischen Airplay-Charts platziert war. Produziert wurde die Single und das Album vom internationalen Produzenten Team Alex Bahn, Michael Schönmeier und Bernd Wehner.
 
„Es gibt nichts, was mich (auf)hält……" Melanie ist ein „Temperaments-Bündel" im positiven Sinn, das zeichnet sie bei ihren zahlreichen Auftritten aus. Die Power-Frau gibt sich ohne Wenn und Aber so wie sie ist und gerade das macht sie äußerst sympathisch. Die ständige Suche nach neuen Ideen und Plänen, was ihre Karriere anbelangt und der impulsive Vorwärtsdrang, lassen sie konsequent ihren Weg gehen. Mit der 2011 erschienenen Single „LUNA" schaffte sie es, sich über mehrere Wochen in den österreichischen Airplay- Charts zu platzieren. Mit ihrem ersten Album „Es gibt nichts, was mich hält" wird Melanie Jaeger nun einen weiteren Meilenstein in ihrer Karriere manifestieren.
Quelle: S&W Music Group
 
Label: S&W Music
Verlag: Edition LUNA Sound
 
Weitere Informationen: www.melaniejaeger.de
 
Kontakt:
S&W Music Group
Talsr.25
97532 Üchtelhausen/OT Zell
E-Mail: info@sw-musicgroup.de
Internet: www.sw-musicgroup.de
 
Diesen Post teilen
Repost0
10. Juni 2012 7 10 /06 /Juni /2012 16:47

http://pressemitteilung.ws/files/janis.jpg

Nach der Veröffentlichung seines Weihnachtsalbums "Die schönste Zeit" hat sich Janis Nikos gleich wieder an die Arbeit gemacht, um pünktlich im Herbst 2012 das neue Album "So ist das Leben" zu veröffentlichen. Als erstes Highlight wurde nun daraus die Single "Mallorquinische Nächte" ausgekoppelt. Gemeinsam mit Brigitte Kühn ist dem bewährten Team Janis Nikos und Franca Ferraro ein Song gelungen, der dem gebürtigen Griechen geradezu auf den Leib geschrieben wurde.

 

Der weiße Strand von Mallorca, das blaue Meer und herrliche Sommernächte - das ist doch der Stoff, aus dem Urlaubsträume geboren oder tolle Urlaubserlebnisse wieder wach werden. Schon vor Jahren hatte Janis Nikos mit spanischem Feeling in seinen Songs große Erfolge und greift mit diesem neuen Titel auf Bewährtes zurück, lockt aber auch mit Neuerungen, denn Stillstand gibt es bei ihm nicht!

 

Die enge Zusammenarbeit mit seinen Musikern in seinem Studio daheim, in den eigenen vier Wänden, hat ein hohes kreatives Niveau erreicht. Seine Lebensfreude, seine erfrischende Musik, die man als durchaus gelungenen Pop-Schlager bezeichnen kann, ist auch immer wieder das, was seine Fans begeistert. Auch sie sind konsequent, halten ihm die Treue, beweisen das tagtäglich mit E-Mails und Grüßen und warten voller Ungeduld auf neue Songs von ihrem Janis. Nun bekommen sie einen "ersten Happen" aus dem demnächst zu veröffentlichenden Album mit der Single "Mallorquinische Nächte".
Quelle: Gagri Musikverlag & Musikproduktion GmbH

 

Weitere Informationen:
www.janisnikos.de

Diesen Post teilen
Repost0
10. Juni 2012 7 10 /06 /Juni /2012 16:42
http://pressemitteilung.ws/files/roberta.jpg
Klein, aber oho. Die 1,54 cm große Sängerin Roberta Lorenza ist ein Energiebündel durch und durch. Auf regionalen Karnevalsveranstaltungen ist die in Neapel geborene Interpretin ein gern gesehener Gast. Mit ihrem neuen Titel "Das war der Wahnsinn” möchte sie nun auch in der Schlagerbranche Fuß fassen. Selbst Martin Hein, bekannt vom Duo Fantasy, ist von der heißblütigen Italienerin felsenfest überzeugt. "Das war der Wahnsinn” geht sofort ins Ohr und belebt Herz und Seele.
Dieser berührende Song erzählt die Geschichte einer vergangenen Liebe – eine leidenschaftliche Ode an das, was zwei Menschen einmal verbunden hat. Die schöne Erinnerung bleibt, sie ist Teil des Lebens. So soll es eigentlich sein. Nicht nur der Text aus der Feder von Martin Hein, auch seine Komposition schafft es wieder, die Fans des Popschlagers zu begeistern. "Das war der Wahnsinn” wurde produziert von MiKa Records (Aachen).
 
Die Musik wurde ihr schon mit in die Wiege gelegt. Als Tochter des erfolgreichen Berufsmusikers der Band Silvers begann sie schon im zarten Alter von drei Jahren zu singen. Bereits sieben Jahre später hatte sie an der Seite ihres Vaters ihren ersten Bühnenauftritt. In verschiedenen Bands wirbelte sie als Leadsängerin über die Bühne und startete 1999 ihre Solokarriere. "Meine Stärke ist es, den großen Hits aus den Hitparaden und den Klassikern vergangener Tage neues Leben einzuhauchen und meinen unverwechselbaren Stempel aufzudrücken”, sagt die temperamentvolle Sängerin von sich selbst.
 
Getreu dem Motto: "Music was my first love” versprüht Roberta Lorenza in jedem Saal eine tolle Stimmung und gute Laune. Ihrem Charme kann sich kaum jemand entziehen. Sie liebt ihre Musik und ihre Hammerstimme geht einfach unter die Haut. Sie präsentiert ihren Live-Gesang in drei Sprachen: deutsch, englisch und italienisch. Bei zahlreichen Auftritten mit bekannten Funk- und Fernsehstars bewies Roberta, dass ihre Show ein Muss für jede Veranstaltung ist und dieses Gesangs-Erlebnis wesentlich zum Gelingen beigetragen hat. Internationale Auftritte hatte sie schon in Österreich, Spanien, Italien und bei der German Airforce in Kanada sowie bei der Skat-Meisterschaft in Montreal. Diese Vollblutmusikerin ist jeder Herausforderung gewachsen und begeistert jedes Mal aufs Neue. Roberta Lorenza ist eine Frau die durchaus ihren Mann steht und weiß was sie will.
 
Man kann durchaus sogar behaupten: "Das war der Wahnsinn”, wenn man Roberta Lorenza erstmals auf der Bühne erlebt hat. Diese Frau ist wie ein ausbrechender Vulkan, denn sie hat das Publikum fest im Griff. Eine Stimme, die Emotionen weckt.
Quelle: Daniela Jäntsch
 
Weitere Informationen: www.roberta.de
 
Diesen Post teilen
Repost0
10. Juni 2012 7 10 /06 /Juni /2012 16:41

http://pressemitteilung.ws/files/angela_2.jpg

Die Musikfans haben ihren Schlagerhit gewählt. Am Sonntag, den 03.06.2012, stand das Ergebnis für Angela Novotny fest. Mit ihrem aktuellen Titel "Die Nacht war blau” schaffte die Sängerin aus Sachsen Anhalt wieder einmal den Sprung auf Platz 1 der Top 15 Hitparade von NDR 1 Radio Niedersachsen. Herzlichen Glückwunsch.

 

Obwohl der Titel des wunderbaren Songs (Die Nacht war blau) wie pure Romantik und Liebe klingt, ist die Geschichte eher etwas tragisch. Sie erzählt von zwei Königskindern, die partout nicht zu einander finden. Angela Novotny ist von "Die Nacht war blau” hingerissen: "Dieser einfühlsame Text passt sehr gut zu meiner Stimme!”

 

Tobias Reitz, Deutschlands erfolgreicher Schlagertexter, schrieb für Novotny diesen wunderschönen Song. Zwar kennt Angela Novotny den Texter noch nicht persönlich, was sie eigentlich sehr schade findet, aber sie gibt selber zu: "Reitz ist einer, der ganz genau weiß, was textlich zu ihr passt.” Mit dem italienischen Liedschreiber Francesco Bruletti arbeitet die Altjeßnitzerin bereits seit drei Jahren zusammen. "Die Nacht war blau” bekommt durch die Beeinflussung und den Einklang der Instrumente, wie beispielsweise Akkordeon, Gitarre, Cello und Klavier, eine chansonartige Note.

 

Angela Novotny steht nicht still, sondern arbeitet unentwegt weiter. Zur Freude aller Fans ist ein neues Album in Planung. Am 15.06.2012 soll ihre mittlerweile vierte CD fertig sein. Beim Tag der Niedersachsen in Duderstadt wird sie im Rahmen der Top 15 NDR Hitparade einen zwanzigminütigen Auftritt haben. Sie freut sich schon sehr darauf.

Außerdem stehen zwei Kreuzfahrten – eine nach Norwegen und eine an die Donau an. Die Künstlerin liebt solche Auftritte und deshalb will sie zusammen mit der Firma Vetter Touristik im nächsten Jahr eine Fan-Kreuzfahrt organisieren. Wohin die Reise gehen soll, ist allerdings noch unklar. Aber die Fans werden sicherlich begeistert sein.
Quelle: Daniela Jäntsch

 

Weitere Informationen: www.angela-novotny.de

 

Diesen Post teilen
Repost0
31. Mai 2012 4 31 /05 /Mai /2012 17:18
http://www.presseanzeiger.de/media/bilder/load/595982-1.jpg
Die Schlagerwelt hat Christian Lais, den charismatischen Sänger mit der sanften, einschmeichelnden Stimme, schon seit dem Jahr 2008 ganz oben auf dem Zettel. Im Jahr 2008 startete er durch den raketenartigen Erfolg seines Hits "Sie vergaß zu verzeihn" richtig durch und legte den Grundstein für seine außergewöhnliche Karriere. Er stand ganze acht Wochen auf Platz 1 der nationalen Airplaycharts und schaffte so eine kleine Schlager-Sensation. Mit dem sagenhaften Erfolgs-Duett "Auf den Dächern von Berlin" zusammen mit der ostdeutschen Kultsängerin Ute Freudenberg stürmte er 2011 dann zum ersten Mal die vorderen Ränge der deutschen Charts. Erfolgsproduzent David Brandes schrieb beiden Künstler dies en Song gekonnt auf den Leib.
 
Am 26. Februar 2011 fand der Song seine Premiere in der Carmen Nebel Show und ab dem Zeitpunkt war die Euphorie im Land nicht mehr zu stoppen: der Titel schoss in die Single- Charts und das Duo wurde zum neuen musikalischen Traumpaar in der Medienwelt. In Anlehnung an die Geschichte von "Auf den Dächern von Berlin" entstand mit viel Liebe zum Detail ein gemeinsames Duett-Album mit dem treffenden Titel "Ungeteilt". Das Album berührte die Herzen der Deutschen und hielt sich monatelang in den Top 20 der deutschen Media Control Charts.
 
Dass sich Christian Lais infolge dieser Erfolgsgeschichte wie "ne ugeboren" fühlt, ist im Grunde kein Wunder. Und so lag der Albumtitel "Neugebor"n" sozusagen auf der Hand und die Schlager-Szene ist sich sicher, dass mit diesem Album die Zeit für Christian Lais" großen Durchbruch endgültig gekommen ist. Kreativer Fels in der Brandung und Produzent des Tonträgers war auch dieses Mal wieder kein Geringerer als David Brandes. Das Album steht nicht zuletzt auch deshalb für modernen deutschen Schlager der Extraklasse, der soundlich internationalen Popproduktionen in nichts nachsteht.
Quelle: Koch Universal Music / Kahé PR & Dialog
 
Christian Lais im TV
03.06.2012 / ZDF / Fernsehgarten
01.07.2012 / ARD / Immer wieder Sonntags
05.08.2012 / ARD / Immer wieder sonntags
Das Album kann über die Universal Music Homepage als Pre-Listening angehört werden: http://www.universal-music.de/christian-lais/home. Weitere Informationen: www.christian-lais.de
 
Kontakt:
Kahé PR & Dialog
Inhaber Stefan Kahé
Enzianweg 14
82327 Tutzing
Telefon: 08158 997116
Email: stefan.kahe@kaheprdialog-home.de
Homepage www.kaheprdialog.com
 
Diesen Post teilen
Repost0
29. Mai 2012 2 29 /05 /Mai /2012 19:15
http://pressemitteilung.ws/files/Christoffeuerwerk.jpg
Nicht viele Künstler können von sich behaupten, dass sie schon in früher Jugend genau wussten, wohin der Sturm des Lebens sie treiben wird. Der belgische Superstar Christoff (De Bolle) weiß mehr als ein Lied davon zu singen; und das tut er nun seit über 20 Jahren! „Schlager ist in meinem Blut – ich bin damit aufgewachsen", sagt der Flame.
 
Nun erscheint mit „Feuerwerk" sein drittes deutschsprachiges Album, das den 36-Jährigen auch in Deutschland etablieren wird. In Belgien kennt ihn praktisch jedes Kind.
Schon mit 15 Jahren tritt er in einer TV-Show auf und überzeugt nicht nur das Publikum mit seiner lockeren Art. Das Ergebnis ist ein Plattenvertrag. Es folgen Jahre mit Höhen und Tiefen, von denen der sympathische Belgier aber sagt, dass er gerade diese Erfahrungen nicht missen möchte. „Es war alles nicht umsonst, wie man sieht."
 
In seiner Heimat könnte er jeden Tag in ausverkauften Hallen auftreten, wenn er wollte. 30.000 Zuschauer pro Auftritt sind für Christoff keine Seltenheit und für das kleine Belgien bei knapp 11 Millionen Einwohnern eine unglaubliche Zahl. 2007 gelingt ihm nach 16 Jahren harter Arbeit endlich der große Durchbruch, seitdem sind seine Singles allesamt Nummer 1-Hits in den Charts. Er bekommt fast alle relevanten Preise der Branche: bester Künstler, bestes Album, bester Live-Künstler.
Christoffs Publikum ist zwischen 9 und 99 Jahre alt, denn Christoff steht für Spaß und Lebensfreude, für Feiern und gute Laune, aber vor allem: Mitmachen. Ob Klatschen, Schunkeln oder das Bilden einer Rekordpolonaise – eins ist sicher: Wo Christoff auftritt, ist Party garantiert!
 
Der 36-Jährige lebt seinen Traum, hat aber ständig Angst davor, daraus plötzlich aufzuwachen. „Glitzer und Glamour sind vergänglich", weiß er und steht deshalb mit beiden Beinen auf dem Boden. Familie und Freunde helfen ihm dabei. Seine Mutter zum Beispiel ist bei fast jedem Auftritt in Belgien als Vertrauensperson dabei. Mit seiner Schwester Lindsay, ebenfalls Sängerin, steht er oft gemeinsam auf der Bühne.
 
Hier kennt man ihn erst seit 2008, aber seitdem hat er sowohl im TV (u.a. ‚Frühlingsfest der Volkmusik", ‚Fernsehgarten‘) als auch auf der Bühne seine Fans begeistern können.

Nun steht mit „Feuerwerk" sein drittes deutschsprachiges Album an. Schon die erste Single „Das 1.000 Sterne Hotel" zeigt einen anderen Christoff. „Das Album ist insgesamt weniger konservativ und weniger brav", sagt er.
Mit seinen deutschen Hit-Produzenten Mike Rötgens und Hartmut Wessling (Xtreme Sound Köln) und deutschen Top-Autoren wie A. Reiner Hömig (u.a. Jürgen Drews) oder Tobias Reitz (z.B. Helene Fischer) hat er es geschafft, die belgischen Originale an Intensität zu übertreffen und ihnen neues Leben einzuhauchen. „Feuerwerk" ist der beste Beweis dafür, dass Schlager keine rein nationale Angelegenheit, sondern ein paneuropäisches Phänomen ist.
Die beiden Duette mit Florian Silbereisen („Viel schöner kann es gar nicht sein") und Marijke Amado („Jeder Träumer ist ein kleiner Held") zeigen außerdem, dass Christoff sich nicht scheut, mit Kollegen gemeinsame Sache zu machen. Konkurrenzdenken ist ihm fremd, Miteinander wichtiger als Ellenbogendenken.
 
Deshalb engagiert sich Christoff neben der Musik auch auf sozialem Gebiet – in Deutschland ist er Botschafter für das Kinderhilfswerk Sans Souci, das einst von Schauspiellegende Paul Newman ins Leben gerufen wurde.
Nach über 20 Jahren im Geschäft ist Christoff endlich in Deutschland angekommen. Ob er das vor über zwei Jahrzehnten auch schon wusste?
Quelle: Emi Music
 
Das Album „Feuerwerk" erscheint am 1. Juni 2012
 
Weitere Informationen: www.christoff-musik.de und www.emimusic.de
 
Diesen Post teilen
Repost0
29. Mai 2012 2 29 /05 /Mai /2012 19:11
http://pressemitteilung.ws/files/Vampir.jpg
Tomas de Niero (bürgerlich Tomas Friedrich) flieht im Alter von 16 Jahren gemeinsam mit seiner Mutter 1975 am Checkpoint Charly im Kofferraum eines Diplomatenwagens ins damalige Westberlin. (Buch: „Checkpoint Seele")
 
Er kam bei Evelyn Künneke unter, wurde ihr Sekretär, schrieb erste Texte für sie und wurde schließlich ihr Produzent. In dieser Zeit entstanden die Songs wie" „Deutschlands heißeste Oma", „70 Jahre und kein bisschen leise", „Ich hab’ das alles schon einmal gesehen" u.v.m.

1983 veröffentlichte er seine erste eigene LP: "Einstieg" und unterschrieb 1987 bei der Hansa in Berlin. Dort veröffentlichte er unter dem Namen „Panama Club" Titel wie „Eine Insel schenk’ ich Dir", „Mallorca". 1990 schrieb er als „FUN TOMAS" englische Titel und veröffentlichte bei der EMI u.a. den in LA produzierten Titel „You will never see my Face". Während der Aufnahmen lernte er sein Idol Stevie Wonder kennen. 1992 erschien unter seinem bürgerlichen Namen bei Ralph Siegel „Fata Morgana".
1993 brachte die EMI die Single von FUN TOMAS „CHINA GIRL" heraus und als „FUN TOMAS" schrieb er 1995 mit Carl Douglas ein neues, gemeinsames Copyright seines Welthits „Kung Fu Fighting", das nun „Kung Fu Dancing" hieß und sich auf den Soundtracks der Filme "Power Rangers" und „Beverly Hills Ninja" wiederfand. Im Jahr 2002 produzierte er für BMG das Klassik-Album von Stephanie de Kowa „Two Faces".
 
2004 versagten ihm die Nieren, er bekam eine Spenderniere und ließ sich seinen Künstlernamen "Tomas de Niero" in den Pass eintragen. Er schrieb außerdem schon für andere Künstler wie z.B. Bernhard Brink, Scheunenrocker.
Jetzt 2012 meldet sich Tomas de Niero mit „Ich bin ein Vampir" zurück. Mit dabei ist Diego Blanco - ein mallorquinischer Sänger und Gitarrenvirtuose, der als Musiker schon mit vielen Künstlern zusammen gearbeitet hat, u.a. mit Tony Cruz, Tony Cuenca und Fernando Blanco. Als Studiomusiker war er schon an zahlreichen Aufnahmen beteiligt, hat in ganz Spanien, Frankreich, Italien und weiteren Ländern gespielt. Als Cousin von Diego Blanco, Leonor Amaya und dem klassischen Gitarristen Diego Blanco liegen ihm der Rhythmus und die Musik im Blut. "Ich bin ein Vampir" ist eine geniale musikalische Verschmelzung der deutschen und der spanischen Sprache in einem Titel. "Ich bin ein Vampir" kann man sich auf Youtube www.youtu.be/i9bVT9syqO4 anschauen.
Quelle: Mallorca Music Group (MMG)
 
Weitere Informationen: www.mallorcamusicgroup.com
 
Diesen Post teilen
Repost0
25. Mai 2012 5 25 /05 /Mai /2012 11:25
http://pressemitteilung.ws/files/schudzik.jpg
„Den Song „Zwanzich 12" habe ich schon vor 2 Jahren drauf gehabt, da hieß er „Zwanzich 10". War für die WM in Südafrika, aber irgendwie ist der Pille die Luft ausgegangen ", sagt Tom Chudzik, Road- und Stage-Papa, Singer-/Songwriter und Mastermind der Klimperkasten-Pop-Formation SCHUDZIK.
Die Rede ist hier von der designierten EM-Hymne „Zwanzich 12" des Wilhelmshavener-Trios SCHUDZIK. Denn im Februar d.J. erinnerte sich Tom Chudzik an das Text- und Notenblatt in seiner Schublade, brachte mit Schlagzeuger Marcel Dunker den lyrischen Inhalt auf Jetztzeitfassung und brachte eine akustische Rohfassung aufs Band.
 
Gemäß Toni Polsters Lebensmaxime „Für mich gibt es nur entweder-oder. Also entweder voll oder ganz!"… gelang Chudzik mit seinem Co-Autor und Schlagzeuger Marcel Dunker der Geniestreich, die Wünsche und Träume von 80 Millionen Menschen für diesen Sommer in nur zwei Zeilen zusammenzufassen: „Mit Podolski, Lahm und Klose machen wir voll auf dicke Hose und entscheiden für uns sicher jedes Spiel!"
Welche Wohltat für die geschundenen deutschen Fußballseelen nach den Erfahrungen aus den letzten Jahren: Das Sommermärchen im eigenen Land feierten andere, zwei Jahre später sorgte El Nino Torres dafür, dass wir unsere Malle-Flüge stornierten und 2010 spuckte uns wieder ein Spanier, diesmal Carlos Fuyol, in die selbstgemachte Paella.

„Zwanzich 12" wird also alles anders! Die Voraussetzungen hierfür sind ideal. Tom Chudzik selber fiebert mittlerweile für die Fortunen aus Düsseldorf, mit Tim Will hat er einen kongenialen Mann am Bass für seine Formation SCHUDZIK gefunden und das deutsche Team hat sich mit einer tollen EM-Qualifikation für den Titel in Kiew empfohlen.
Das Sommermärchen kann also beginnen und mit „Zwanzich 12" liefert SCHUDZIK den Soundtrack für die Publing Viewings! 3:18 Minuten geballte Power, eine Uptempo-Rocknummer mit einem Refrain, der sich regelrecht in den Gehörgängen festsetzt -"Zwanzich 12 ihr werdet sehen, wird der Pokal nach Deutschland gehen!" Ich höre sie jetzt schon, aus den Cabrios beim Autokorso, aus den Pubs, von den Balkonen, aus den Gartenkolonien, aus den Stadien, beim Public Viewing und auf der Fan-Meile: „Zwanzich 12", die Hymne dieses Sommers, in the summer of 2012! In dem Jahr, in dem der Pokal hoffentlich nach Deutschland geht!
 
SCHUDZIK sind:
Tom Chudzik – Gitarre, Kazoo, Gesang
Marcel Dunker – Schlagwerk, Gitarre, Gesang
Tim Will – Bass, Gesang
Quelle: Monopol Records
 
Weitere Informationen: www.schudzik.de
 
KONTAKT: MONOPOL RECORDS, Wittelsbacherstraße 18, 10707 Berlin
NINA KÖPPEN, nina.koeppen@meiselmuisc.de, T.: 030-88414-163
 
Diesen Post teilen
Repost0
23. Mai 2012 3 23 /05 /Mai /2012 13:59

http://pressemitteilung.ws/files/rolandkaiseraffairen.jpg

Zweierbeziehungen in allen Facetten und Spielarten stehen für die musikalische Karriere von Roland Kaiser. Für den Sänger mit der ganz besonderen, gepflegten erotischen Note lag es daher nahe, eine Auswahl seiner größten Affären unter eben diesem Titel zusammenzufassen. Mit den zeitgemäßen Neuaufnahmen seiner heute wie gestern gleichermaßen erfolgreichen Hits im orchestralen Arrangement hat sich der Pop-Kaiser auch persönlich einen Wunsch erfüllt.

 

2012. Kaiser trifft Orchester. „Was als zarte, neugierige Begegnung begann, entwickelte sich zu einer leidenschaftlichen Liaison", 14 Hits präsentiert Roland Kaiser in neuem Gewand, gekrönt von einer noch unerhörten Liebeserklärung. „Affären" heißt die aktuelle Best of-CD von Roland Kaiser, die im Frühjahr 2012 in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Filmorchester Babelsberg entstanden ist.

 

Das außergewöhnliche Hit-Album erscheint am 1. Juni 2012 bei GLORIELLA MUSIC. 80 instrumentale Köpfe zaubern unter der musikalischen Leitung von Günter Joseck mit Roland Kaiser und seinen beliebtesten Klassikern von „Joana" und „Santa Maria" bis zu „Extreme" und „Hier fing alles an", ein überraschend vielseitiges Best of, das dem kaiserlichen Repertoire eine überraschende Facette hinzufügt. Fast zärtlich beschreibt Roland Kaiser die vorliegende Produktion als musikalischen Ausdruck (s)einer neuen Zeitrechnung: Roland Kaiser - AFFÄREN 2012.

 

Affären sind für Roland Kaiser „temporäre Beziehungen, pikant, leidenschaftlich, mit dem Orchester, mit dem Publikum, mit einer Stadt, mit einer Frau. Die interessanteste von allen habe ich schließlich sogar geheiratet…"

Roland Kaiser, die „Affäre" 2012. Versprochen, ersehnt und erfüllt: „Eine liebevolle Hommage an die geschichtsträchtige Stadt Dresden, der ich nicht zuletzt durch meine jährlichen KAISER MANIA Open Air Konzerte am Elbufer sehr verbunden bin." Der Text von Roland Kaiser und Norbert Hammerschmidt zur Musik von Jack White und Roland Kaisers langjährigem Produzenten Peter Wagner löst die Aufgabe mit einem typischen Kunstgriff des Künstlers, der sich mit zwischen den Zeilen zu lesender Erotik einen Namen gemacht hat. Grenzenlos, alterslos, zeitlos. Roland Kaiser wählt den Weg des lebens- wie liebeserfahrenen Mannes. Er erzählt von einer Frau, die ihn berauscht, seine Phantasie weckt, von einer Schönheit, die selbst zerstört nach dunklen Nächten noch strahlt, ewig jung, sexy und unbesiegt. Sie wird begehrt, ist heiß geliebt. Ewig lockende Sehnsucht.

 

Seit 38 Jahren ist Roland Kaiser eine feste Größe im Showgeschäft. 2012 zählt er 60 Jahre. Sein Publikum hingegen verjüngt sich mit den Jahren zusehends: ein Großteil seiner Fans zählt weit weniger Jahre als er selbst. Ein launiger Spruch eines bekannten TV-Moderators beschreibt den Trend vom 80er Jahre-Chartstürmer zum angesagten Kult-Kaiser treffend: „Roland Kaiser ist der einzige Künstler, der mit der einen Hälfte seines Publikums die andere Hälfte gezeugt hat."

Am 3. und 4. August 2012 lädt Roland Kaiser erneut zur KAISER MANIA ein. Die Open Air-Konzerte sind Kult und ziehen Zehntausende ans Elbufer. Schon bald skandiert Dresden wieder bei der größten Roland Kaiser-Party in Sprechchören: „Es gibt nur einen Roland Kaiser!"

Im Hintergrund laufen zudem schon die Vorbereitungen für die nächste große Tournee: Ab März 2013 ist Roland Kaiser wieder live mit Band in Deutschland und Österreich zu erleben. Der bundesweite Vorverkauf läuft.

Eine Titelauswahl seines aktuellen Hit-Albums „Affären" präsentiert Roland Kaiser am Samstag, 2. Juni 2012, um 20:15 Uhr bei Florian Silbereisens „Sommerfest der Abenteuer" (ARD).
Quelle: Gloriella Music

 

Tracklisting „Affären"
1.Herz über Kopf 2012
2.Affäre
3.Joana 2012
4.Ich glaub’ es geht schon wieder los 2012
5.Dich zu lieben 2012
6.Manchmal möchte ich schon mit Dir 2012
7.Alles was Du willst 2012
8.Santa Maria 2012
9.Extreme 2012
10.Wir sind Sehnsucht 2012
11.Lieb‘ mich ein letztes Mal 2012
12.Schach Matt 2012
13.Haut an Haut 2012
14.Hier fing alles an 2012
15.Bis zum nächsten Mal 2012
16.Bonus Joana Partymix 2012

 

Die aktuellen Tourdaten 2013:
08.03.2013 Schwerin – Sport- und Kongresshalle
09.03.2013 Neubrandenburg - Jahnsportforum
11.03.2013 Bremen – Musical Theater
12.03.2013 Hamburg - Laeiszhalle
13.03.2013 Lübeck – Musik- und Kongresshalle
14.03.2013 Stade - Stadeum
16.03.2013 Köln – Lanxess Arena
17.03.2013 Oberhausen – König-Pilsener Arena
18.03.2013 Münster – Messe und Congress Centrum Halle Münsterland
20.03.2013 Hannover – Theater am Aegi
21.03.2013 Bielefeld – Stadthalle
22.03.2013 Braunschweig - Stadthalle
23.03.2013 Rostock - Stadthalle
10.04.2013 Frankfurt/M. – Alte Oper
11.04.2013 Chemnitz - Stadthalle
14.04.2013 Karlsruhe – Stadthalle (J.B.-Saal)
15.04.2013 München – Circus Krone
16.04.2013 Gera – Kultur- und Kongresszentrum
17.04.2013 Halle/Saale – Georg-Friedrich-Händel-Halle
19.04.2013 Erfurt - Messe
20.04.2013 Berlin – o2 World
21.04.2013 Cottbus - Stadthalle
24.04.2013 Wien – Stadthalle
25.04.2013 Zwickau - Stadthalle
26.04.2013 Leipzig - Arena
27.04.2013 Dresden – Messe

 

Eintrittskarten sind erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder telefonisch unter der Semmel Concerts Ticket-Hotline 01805/ 57 00 99 (0,14 Eur/Min.- Mobilfunkpreise max. € 0,42 Eur/Min) sowie im Internet unter www.semmel.de.

 

Homepages:
www.roland-kaiser.de
www.gloriellamusic.de
www.semmel.de

Diesen Post teilen
Repost0

Über Diesen Blog

  • : Jäntsch Promotion
  • : Jäntsch Promotion - bietet professionelle Onlinepromotion auf Presse- und Schlagerseiten. Hier wird auf Qualität geachtet. Die PR Agentur wurde im November 2006 gegründet. Die Inhaberin Daniela Jäntsch ist Miglied im deutschen Fachjournalistenverband Berlin, Ressortleitung / Redaktion auf www.Perfect4all.de und in der Bildjournalistik tätig. Weitere Informationen finden Sie auf: www.jaentsch-promotion.de und www.danielajaentsch.jimdo.com
  • Kontakt

Suchen

Archiv

Seiten

Links